Mein Leben formt mich und ich forme mein Leben.

Zitat nach Carina Eckes

Therapeutische Begleitung Ihrer inneren Arbeit

In einer Einzelpsychotherapie bin ich Ihre temporäre Lebenswegbegleiterin mit Wohlwollen, Liebe, Feinfühligkeit, fundierter Ausbildung und Commitment für den gemeinsamen Weg. Ich begleite Sie bei Ihrer inneren Arbeit und auch bei Ihrer schöpferischen Anpassung und Selbstentfaltung in Ihren Lebensbereichen.

Unterschiedliche Anliegen für eine Therapie

Der Anlass und das Anliegen für eine Einzeltherapie können sehr unterschiedlich sein: Ängste, Schlafstörungen, Depressionen, aus dem Gleichgewicht sein, Erschöpfung/Burnout, emotionale Instabilität, akute und chronische Beziehungskonflikte, innere Konflikte, allgemeine Lebensunzufriedenheit und Fremdheit im Leben, Gefühle von Sinnlosigkeit, Scham, Verluste und Brüche im Leben, unerfüllte Wünsche und bohrende Sehnsüchte…. Oft gibt es eine längere Vorgeschichte für die Entscheidung oder einen bestimmten Auslöser, sich nach Unterstützung umzusehen und eine Arbeit an und mit sich selbst zu beginnen.

Fragen an das Innere

Hinter den Symptomen warten oft innere Fragen: wie lebe ich, wann bin ich zufrieden und erfüllt, wie äußert sich das, wie gestalte ich meine Beziehungen, kann ich mich ausreichend durchsetzen, wer hört mir zu, wem bin ich eigentlich wichtig, was ist mein Lebenssinn, wie halte ich Körper, Geist und Seele gesund, wer interessiert sich für meine Gefühle, wie verwinde ich alte und neue seelische Verletzungen?

Umfassendes Gewahrsein und erfahrungsorientierter Zugang

Mein zentrales Instrument in der Arbeit bin ich selbst und die Begegnung im Dialog als schöpferische Wechselbeziehung. Als Gestalttherapeutin bin ich angehalten, ein umfassendes Gewahrsein in der Situation zu halten und Ihnen als Klient*in einen erfahrungsorientierten und experimentellen Zugang zu sich selbst, Ihren Themen und Ihrem Wesen zu ermöglichen. Im Laufe der Jahre hat sich mein Therapiestil durch Weiterbildungen und Erfahrungen weiter geformt und ich spreche jetzt eher von einer integrativen Therapie auf der Basis der Gestalttherapie.

Dabei sind mir folgende Zugänge/Methoden besonders wichtig geworden. Alles, was ich verwende, habe ich auch selbst erfahren.

  • Körperwahrnehmung, somatisches Gewahrsein
  • Freies Malen und Ausdrücken in Farben
  • Visualisieren am Flipchart und in eigenen Schaubildern
  • Psychoresonanztraining mit der Stimme, Heilsames Lauschendes Singen, Sintala Qi Gong
  • Rezeptive Musiktherapie, Klangbehandlung mit der Körpertambura oder Besingen
  • Achtsamkeitstraining ASST (Achtsame Selbststeuerung)
  • Kreative Aufstellungsarbeit
  • Biographiearbeit
  • Therapeutisches Schreiben
  • Ritualarbeit, rituelle Gestaltarbeit


Im Menü Vertiefungen finden Sie fachliche Vertiefungsgebiete: Hochsensibilität, Klangbehandlung, Rituelle Gestaltarbeit, Trauerbegleitung, Kinderwunsch, Grenzbereich zur Psychiatrie.

bewegte gestalt | T 030-47476044 | E-Mail | © 2019